Kategorie: Aktuelles

11. Juni 201918. Juni 2019
Beitrag

Das Mädchen, das vom Himmel fiel

Die Stifterin, Frau Dr. Juliane Diller erzählt im Durchfester-Podcast über ihre Erlebnisse des Flugzeugabsturzes, den sie im Jahre 1971 als einzige Person überlegt hat. Hier können Sie den Podcast anhören:

Juliane Diller erhält in Peru den zweithöchsten Staatsorden
13. Mai 201914. Mai 2019
Beitrag

Juliane Diller erhält in Peru den zweithöchsten Staatsorden

Liebe Freunde der Panguana Stiftung, die Stifterin und Vorstandsvorsitzende der Panguana Stiftung, Juliane Diller, ist in Peru mit den zweithöchsten Staatsorden geehrt worden. Beiträge dazu finden Sie unter folgenden Links (Spanisch): https://andina.pe/agencia/noticia-condecoran-a-juliane-koepcke-su-labor-a-favor-de-amazonia-peruana-747499.aspx https://www.gob.pe/institucion/rree/noticias/27182-condecoran-a-juliane-koepcke-por-su-labor-cientifica-y-academica-en-la-amazonia-peruana Beiträge vom Außenministerium der Republik Peru (Flickr und Twitter) El canciller @NestorPopolizio impuso la condecoración de la Orden al Mérito por Servicios...

50 Jahre Panguana
8. April 20188. April 2019
Beitrag

50 Jahre Panguana

Panguana – Forschungsstation und Naturschutzgebiet Die Biologen Maria und Hans-Wilhelm Koepcke gründeten Panguana im August 1968 in einem entlegenen, unberührten Primärregenwald Perus und planten ihr Forschungsprojekt für 5 Jahre. Doch sie erkannten schnell, dass eine umfassende Erkenntnis der biologischen und ökologischen Zusammenhänge jenes extrem artenreichen und komplexen  Lebensraumes Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte an kontinuierlichen, langfristigen...

„Damals hat mich der Regenwald gerettet, jetzt rette ich ihn!“
2. Februar 20188. März 2019
Beitrag

„Damals hat mich der Regenwald gerettet, jetzt rette ich ihn!“

Im Regenwald Perus verbindet die Panguana Stiftung Biodiversitätsforschung, Naturschutz und soziales Engagement miteinander. Allzu viel Zeit für Besuche in ihrer alten Heimat Peru hat Juliane Diller als stellvertretende Direktorin der Zoologischen Staatssammlung München heute nicht mehr. Zwei bis drei Mal im Jahr schafft es die Biologin noch in ihr Geburtsland Peru und besucht die Forschungsstation...